Was einen Faltcaravan so besonders macht?

Er ist weder Zelt noch ist er ein Wohnwagen.

Vielleicht macht ihn genau das so besonders!

Faltcaravans sind Zelte, die in einen PKW-Anhänger verbaut sind. Durch aufklappen oder falten, werden diese Faltzelte aufgebaut. Nach dem Aufbau ist der Anhänger integrierter Teil des Zeltes mit einem Bett im Anhängerformat.

 

Sie bieten dem Camper durch ihren schnellen Aufbau unheimlich viel Flexibilität.

 

Um zu zeigen was Faltcaravan so besonders macht, muss man sie mit den beiden Konkurrenten vergleichen, die der Faltcaravan zu ersetzen versucht: Das klassische Zelt und den Wohnwagen.

 

Zelt vs. Faltcaravan

Vergleicht man den Zeltanhänger mit einem gewöhnlichen Zelt, fällt der schnelle Aufbau besonders ins Gewicht. Schneller aufgebaut sind nur noch Wurfzelte.

Aber neben der Aufbauzeit, spielt auch der Mehrkomfort des Anhängers eine entscheidende Rolle... Ein großes festes Bett in einer schönen Schlafkabine.

Ein weiteres Komfortplus im Vergleich zum gewöhnlichen Zelt, ist die Ausstattung eines Faltcaravans. Die meisten lassen sich mit einer mobilen Küche, großem Bett mit Lattenrost und Raumerweiterungen durch Vorzelt aufrüsten. So sind auch längere Zelturlaube sehr komfortabel zu verbringen.

 

Faltcaravan vs. Wohnwagen

Vergleicht man den Komfort von Faltcaravans mit Wohnwagen kommt es auf die persönliche Einstellung an. Wenn man Wert auf eine Nasszelle, großen Kühlschrank oder SAT-Anlage legt, ist ein Faltcaravan wohl eher nichts für einen. Im Gegenzug jedoch bietet er dafür mehr Platz. So sind bspw. Modelle mit bis zu 36 Quadratmetern Wohnraum zu haben.

Ein Faltwohnwagen muss sich im Vergleich zu einem Wohnwagen nicht verstecken!

Durch das geringere Gewicht des Hängers, lassen sich Faltwohnwagen von allen Autos, Quads und Trikes mit Anhängerkupplung ziehen. Auch das Fahrgefühl ist mit dem zusammengepackten, kleineren Anhänger besser als mit einem größeren Wohnwagen. So hat man beispielsweise einen freien Blick nach hinten, benötigt keine zusätzlichen Spiegel und hat einen sehr geringen Kraftstoffmehrverbrauch.

Welcher ja beim Reisen mit Wohnwagen teils erheblich ist.

 

Für wen eignet sich nun ein Zeltcaravan?

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieser Campinghybrid weder das Zelt noch den Wohnwagen ersetzen kann. Er versucht aber die Vorteile aus beiden Welten zu verbinden und schafft das auch ganz gut.

Ideal sind diese Modelle für Camper, die mehr Platz als im Wohnwagen benötigen, aber auch mehr Komfort als im reinen Zelt verlangen und dabei auf die nötige Flexibilität (Auf- und Abbau, Standortwechsel) nicht verzichten wollen.

Gerade fürs Familiencamping als Familienzelt eignen sich die Modelle sehr gut. Aber auch für Off-Road-Camper, die eine robuste, flexible aber trotzdem komfortable Lösung suchen, kommt ein Faltcaravan sicherlich in die engere Auswahl. Eine gute umweltfreundliche Alternative zum Wohnwagengespann.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Robert Seidler